Casino am Ende der Welt (Deluxe Edition)

by Laut Kinski

/
  • Immediate download of 23-track album in the high-quality format of your choice (MP3, FLAC, and more), plus unlimited mobile access using the free Bandcamp listening app.

     €10 EUR  or more

     

1.
01:30
2.
3.
4.
02:46
5.
6.
7.
8.
9.
01:12
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
03:35
17.
18.
03:51
19.
20.
04:08
21.
22.

about

Casino am Ende der Welt ist ein multimediales Projekt, das Musik, Film und Fotografie verbindet. Eine Geschichte über das Leben in einer Band, Intrigen, Ruhm und die Maya-Apokalypse trifft auf einen Soundtrack aus deutschem Rap mit stimmgewaltiger Bandunterstützung.

In der Deluxe-Edition des Albums werden die live als Filmsnippets gezeigten Storypassagen als Hörspielzwischensequenzen beigelegt, die im Wechselspiel mit den einzelnen Stücken die Geschichte erzählen. Außerdem integriert ist ein Booklet mit allen Sprecher- und Liedtexten und ausgewählten Fotos aus der Livepräsentation.

credits

released 06 April 2013
Alles!Jetzt!Sofort! Rcrds

tags

license

all rights reserved

feeds

feeds for this album, this artist

about

Laut Kinski Mannheim, Germany

Nach der multimedialen Vielfalt ihres Debütprojekts „Casino am Ende der Welt“ versucht sich Laut Kinski an einem anderen Kurs. Eine Reihe neu veröffentlichter Singles mit begleitenden Videos, kostenlos zum Download bereit gestellt, soll für ein ereignisreiches Jahr sorgen. ... more

contact / help

Contact Laut Kinski

Download help

Redeem download codes

Track Name: I Einleitung
Geneigte Hörerinnen und Hörer! Begeben Sie sich mit mir auf eine Reise. Wir begleiten die Band Laut Kinski, die gerade im Begriff ist eine Entscheidung zu treffen, die ihr Leben von Grund auf verändern wird. Die geheimnisvolle Frau, die ihnen die lang ersehnte Chance auf Ruhm ermöglichen will, ist Elektra, Managerin einer großen Plattenfirma. Eine Aura von Gefahr umgibt die mysteriöse Schöne, doch die Band sieht in ihrem Freudentaumel nur das Gold, das aus ihren Augen blitzt. Der Vertrag ist unterschrieben, die Katze im Sack, das Abenteuer kann beginnen!
Track Name: 01 Seele zu verkaufen
Du hast dem Teufel deine Seele verkauft
das Leben geht den Bach runter doch der Kontostand rauf
du hast dem Teufel deine Seele verkauft
doch die Teenager Fans die du fürs Debüt Album brauchst

Junge band - guter Sound -
kommen gut rüber - sehen gut aus
macht was draus - komm wir machen den Deal
spiel das Spiel - mit viel - Drogen und Frauen -
Geld im Überfluss - Groupies und Blitzlicht
die Firma zahlt - wenn etwas bricht
glaubt’s oder nicht - es gibt keine regeln
macht was ihr wollt - wir werden alles regeln

Schmeiß den Fernseh‘ aus dem Fenster
Lass dich besoffen tätowieren
Feier Sex Partys im Kloster
dir wird trotzdem nichts passieren

Erfolg macht so glücklich - schau sie dir alle an
du willst in den Club Twenty Seven - also halt dich ran
Erfolg macht so glücklich - nimm dir ein Beispiel daran
du willst in den Club Twenty Seven - also halt dich ran
Single in den Charts - Video auf Viva
Rocken auf dem Ring - alle sind im Fieber
Marek Lieberberg gefällt Laut Kinski
ihr habt sie verlangt hier sind sie
die Massen begeistert - von der Presse gefeiert
den besten Plattendeal der Dekade angeleiert
die Jacht steuert - den nächsten Hafen an
sie kriegen alles - was man haben kann

Verprügel ein paar Paparazzi
Rast in einer Talkshow aus
Twitter Fotos auf den‘ du Koks ziehst
Keiner dreht dir einen Strick draus

Scheiß auf das Alter deiner Groupies
Zieh dir Steaks als Kleider an
Zum Frühstück Amsterdamer Cookies
Keiner kriegt dich dafür dran
Track Name: II Der Weg zum Erfolg
Ein Traum beginnt Wahrheit zu werden! Schauen Sie, wie das treue deutsche Publikum ihnen den Zucker aus der Hand frisst, gierig nach jedem weiteren Happen, der ihnen vorgeworfen wird. Alles läuft nach Plan. Wenn man doch nur einmal die Möglichkeit hätte, diesen angehenden Superstars etwas näher zu kommen, ein wenig in ihrem Glanze zu baden…
Track Name: 02 Magneten
Ein Ticket an der Tür und ein Bier an der Bar
wir spielen heut in deiner Stadt und auch du bist schon da
es ist wahr, es ist normal dass du zur Mucke nicht tanzt
denn du denkst es sieht nicht aus und dass du´s einfach nicht kannst
Was du nicht ahnst, was du nicht realisierst
diese Stadt wird von uns infiltriert, denn niemand anders pulsiert
so wie wir - spielen 4 Takte, alles zu spät
Leute verlieren die Kontrolle, wie schon der Name verrät

Wie Magneten die in der Luft schweben
wenn wir abgehen alle die Hände heben
wie glühende Kohlen auf dem Hallenboden
wenn wir sogar die fetten Typen von den Stühlen holen

Sieben Typen, sieben Sünden, backstage Sieben auf Eine
sieben Becks und sieben Tüten Langeweile - keine
Sorge denn wir sorgen dafür was du am Morgen verspürst
nach einer Nacht in der so manches passiert bist du verwirrt
denn du hast langsam kapiert was da geschehen ist
es geriet außer Kontrolle was für ein Erlebnis
sehnlich wünschst du dir den Moment zurück
da fällt‘s dir ein - CD rein, Finger auf Play und drück

Du spielst die Platte rauf und runter, checkst das Web jeden Tag
denkst an nix anderes außer wann sind wir wieder am Start,
bist angefixt wie Schorre, das Album nur Methadon
du brauchst es live du brauchst es jetzt du brauchst den Ton
Vibration am Smartphone, SMS, Street Gig, heute Nacht
unverhofft sind wir zurück - wurdest lang genug heiß gemacht
du weißt es macht keinen Sinn noch länger zu warten
duschen, Taxi ordern, Abendkasse, zwei Karten
Track Name: III Auf Reisen
Deutschland… Soll das schon alles sein? Es gibt noch so viel mehr zu erkunden! Viele Länder, die noch ihre Dosis Laut Kinski bekommen müssen. Wie gut es da ist, eine fleißige, umtriebige Frau an der Seite zu haben, die Kontakte in aller Herren Länder hat und deren Überzeugungskraft außer Frage steht. Man kann nur staunen, wie sie in jeder Stadt mit offenen Armen empfangen wird und sich alles von selbst zu regeln scheint, was für einen erfolgreichen Auftritt benötigt wird. Und immer wieder diese fremden Männer in schwarzen Anzügen, die sie wie eine alte Bekannte begrüßen…
Track Name: 03 Adern aus Asphalt
Der Blick schweift entlang der Strecke auf dem Weg zur nächsten Stadt
Felsen trennen strahlend blauen Himmel - von Adern aus Asphalt
früh am Morgen im Wald - die Luft frisch und kalt -
der Kaffee heiß - die Strecke weit - doch es bleibt genug zeit
wo immer es uns hin treibt - wir sind bereit für die Endlosigkeit
die Freiheit hat ihren Preis - Büro oder Bühne - Schwarz oder Weiß
Tränen und Schweiß - Scheinwerferlicht heiß - scheint schwer doch ich weiß - wir lieben den Scheiß
und das heißt - unterwegs zuhause - für immer verreist - unentwegt ohne Pause

Und wir fahr’n wieder los
der Weg ist das Ziel, unsere Träume sind groß
Und wir fahr’n wieder los
und wir hör‘n unsere Songs in allen Radios

Hoch oben auf den Klippen - blicken wir runter aufs Meer
unterwegs entlang der Küste jagen wir der Sonne hinterher
immer mehr Stationen ham´ wir hinter uns zurück gelassen
Bilder und Erinnerungen - langsam am Horizont verblassend
eintausend Mal eintauchen - tanzen und lachen - trinken und rauchen
eintausend Mal abhauen - aus fremden Betten - mit fremden Frauen
eine Stadt - ein Konzert - eine Crowd die abfährt - die Bierflaschen leert - uns wie Götter verehrt
eine Nacht - ein Erwachen - zwei Stunden geschlafen - wo soll das enden - was sollen wir machen
Track Name: IV Die Metropole
Häuserschluchten zeichnen sich ab, die Lichter einer Stadt brechen sich in den Windungen verschlungener Kanäle. Endlich scheinen unsere Helden am Ziel angekommen – die Metropole von Ausschweifung und Ekstase ist erreicht.
Track Name: 04 Mad Master
Über die sieben Meere - aus allen Teilen der Welt
seit Hunderten von Jahren weiß jeder was ihm an dir gefällt
du bist der Schmelztiegel den alle lieben und sie sind hier geblieben
von Dichtern bis zu Taschendieben - jeder von ihnen

Du bist der Mad Master - Direktor der Manege
der zweiköpfige Löwe tanzt entlang der Kanäle
der Mad Master - glaub mir wenn ich dir erzähle
dein Spiegelkabinett kostet so manchen seine Seele

In rotes Licht getaucht - in blauen Dunst gehüllt
ein bunter Zirkus der uns durch seine schnellen Straßen spült
die Lungen gefüllt mit der Luft aus der Träume sind
atme ein - atme aus - fliege mit dem Wind

Das Zifferblatt - fließt die Turmuhr hinab
als sie Dreizehn schlägt - Kinder wie die Zeit vergeht
die Dame setzt dich matt - und du bist fern ab
der Realität - war es früher schon so spät
Track Name: V Im Dunkeln
Rauch und Schnapsdämpfe vernebeln die Sicht der geschlagenen Gefährten, die sich am Boden eines dunklen Hinterzimmers wiederfinden. Leises Gemurmel, fremde Zungen, düstere Gestalten, die sich in schummrigem Licht um einen Tisch drängen. Welch‘ ominöse Machenschaften sind hier im Gange? Und ist das nicht die exquisite Elektra, die dort neben diesem massigen Mann
steht?
Track Name: 05 Oben bleiben
Dunkle Hinterzimmer bedeckt von dicken Rauchschwaden
dicke Männer, teure Uhren und ein großes Vorhaben
so tagen sie seit Jahren hinter verschlossenen Türen
beraten sich ich in den Fragen von denen wir nichts kapieren
ihr Plan ist mächtig doch er muss lückenlos sein
ein Fehler in den Verträgen und das Gebilde stürzt ein
sie wahren den schein sagen sie setzen sich für uns ein
doch die ehrliche Antwort lautet nein
angesehene Männer aus aller Herren Länder
ham sich vorgenommen die Welt grundlegend zu verändern
entern die Parlamente, ernten die Unterstützung
nähern sich ihren Zielen mit jeder Geheimsitzung
jeder gewinnt jeder ist begeistert von dem plan
jeder der was zu sagen hat ist schon beteiligt daran
sie sind Goldgräberwahn doch man sollte sie warn'
fliegt nicht so nah an die Sonne ran -

Wir können keine Rücksicht nehmen in diesen schweren Zeiten
Wer oben steht und oben fliegt will auch oben bleiben

Vor einer Insel im Pazifik wird ein Schiff mit Fracht beladen
was es den Menschen bringen wird kann noch keiner genau sagen
Im Zielhafen warten der Präsident und seine Manager,
die Hubschrauber starten Richtung „wir werden mächtiger“
Schon die Achtundsechziger wussten wo das enden wird
berechtigte Bedenken dass mit Sicherheit die Freiheit stirbt
doch man bewirbt den Rückschritt als Fortschritt
alle sind begeistert die Kampagne wird ein Hit
Mach mit, steig ein, du kannst ein Teil davon sein
zusammen reißen wir die Mauern in den Köpfen ein
alles erscheint wunderbar, gut in der Theorie
doch hinter all den bunten Bildern steckt mehr Wahnsinn als Genie
keiner erkennt die Absicht unsere Gedanken zu verdrehen
und blickt hinter die Kulissen um den Plan zu verstehen
doch die Zahnräder dreh’n, die Maschine kommt in Gang
ihr könnt dem Wahn nicht entgehen, ergebt euch dem Verlangen
Track Name: VI Der Konspirator
Hört wie sich der keifende Konspirator erfreut am Erfolg seiner Manipulationen! Wenig fehlt noch und das Ziel ist erreicht. Kann man seinen Ohren trauen? Laut Kinski haben eine wichtige Rolle gespielt in diesem perfiden Plan und müssen noch zweimal ihr Können unter Beweis stellen, um die Menschen auf das Große vorzubereiten, das ihrer wartet. Der singende Tempel soll eingeweiht werden! Ein Fest der Freude und des Verderbens! Man kann nur hoffen, dass diese unwissenden Narren ihre Rollen lammfromm zum erfolgreichen Abschluss führen, sonst…
Track Name: 06 Schlafende Hunde
Die Jahre gehen vorbei, der Druck steigt doch es bleibt wie es immer war, es ging euch noch nicht zu weit
zurzeit folgt die breite Masse weiter den Regeln der Oberklasse
Sie geben uns Opium fürs Volk, geben uns vor was wir wirklich wollen
geben uns Regeln und Kontrollen was wir lieben, was wir hassen sollen
eine Nation im Kaufrausch baut mit dem Geld vom Frauentausch ein neues Traumhaus
und wacht nicht auf solang der Fernseher erzählt was ihr zum großen Glück fehlt

Hör auf ihnen alles zu glauben, was sie erzählen
Hör auf ihnen nachzulaufen, wo sie hingehen
Fang an dich zu fragen, worum es wirklich geht
Hör auf ihnen alles zu glauben, was sie erzählen

Die Leute red‘n davon, sehn‘ wieder hin statt weg, man hat die schlafenden Hunde wieder aufgeweckt
Die Zähne gefletscht, sie haben schlecht geschlafen, mies gelaunt, halb erfroren, mit leerem Magen
Ihr Blick will sagen: ihr wärt lieber los gerannt, schaut zurück, steht schon mit dem Rücken zur Wand
habt es richtig erkannt, es ist Zahltag, „ninety-nine percent“ wollen einen Nachschlag
und sie machen mobil, kommen zusammen, werden immer mehr, gießen Öl in die Flammen
brauchen ein Ventil, aus und vorbei, es war zu viel.

Die Straßen füllen sich, es ist nicht zu übersehen, das Pulverfass ist kurz davor hochzugeh‘n
Sie wollen den Spieß umdrehen, doch ihr könnt es nicht verstehen
wo liegt auf einmal das Problem, die Lage wird zunehmend unangenehm
es lief all die Jahre wie geschmiert, alles hat so wunderbar funktioniert
in welcher Zeit leben wir, dass man sich wieder wehrt und plötzlich denkt man wäre wieder wer
Sie wollen wieder mehr, also seht es ein, bald wird alles vorbei sein.
Track Name: VII Der wahre Plan
Nett gedacht, Laut Kinski, wahrlich! Ihr dachtet also ihr könntet eure feine Bühnenshow nutzen, um die Menschen vor der gefährlichen Gruppe um den geheimnisvollen feisten Fiesling zu warnen? Und ihr dachtet nicht daran, dass die immer wachsame Elektra und ihre hünenhaften Schergen vielleicht ein Wörtchen mitzureden hätten? Hier sitzt ihr nun im höchsten Zimmer des höchsten, an den Wolken kratzenden Gebäudes der Stadt und starrt ungläubig auf ihn, Ricco Manzoni, der die Fäden eures Schicksals schon seit langem in der Hand zu halten scheint. Es ist unglaublich was er erzählt, verschmitzt seine dicke Zigarre schmauchend. Er redet von Weltherrschaft; von einer Reise, von einem antiken Plan, von einem Maya-Instrument, einem singenden Tempel und der Größenwahn funkelt aus seinen Augen. Ist es bitterer Ernst oder sind es die kranken Auswüchse eines reichen Irren?
Track Name: 07 Ricco Manzoni
Einige Jahre zurück unterwegs in Südamerika - auf der Plantage von einem alten Geschäftspartner
Weiht mich La Familia in die neuen Pläne ein - der Schlüssel zum Glück soll in einer Pyramide sein
Gemeißelt in Stein - Hieroglyphen der Maya - der Bauplan für ein - Werkzeug der alten Götter
Ein Monument größer als alles was war - das Machtinstrument für einen neuen Herrscher

Alles soll mein sein - für mich allein - ich werde bald - der König der Welt sein
Alles soll mein sein - für mich allein - ich werde bald - der König der Welt sein

Das Kartell war nicht bereit - doch meine Zeit war gekommen - hab unbemerkt - alle Artefakte mitgenommen
Zurück über den Ozean - um sofort loszulegen - die Zeichen zu verstehen und das große Ganze zu sehen
Den nächsten Schritt gehen - und die Maschine zu bauen - die Menschen zu begeistern und ihr Vertrauen
zu gewinnen - und das Netz spinnen - ha! - keiner kann entkommt - es gibt kein Entrinnen

Der Bau ist abgeschlossen - und das Ziel greifbar nah - alle Vorkehrungen getroffen - der Traum wird wahr
der Moment ist da - und es gibt nichts was noch passieren kann - kein Szenario in dem ich noch verlieren kann
Versucht es nur - Ihr werdet sowieso scheitern - los amüsiert mich - spielt das Spiel weiter
Ein Feld vor - fünf Felder zurück - ihr tretet auf der Stelle - doch sagt ich sei verrückt
Track Name: VII Chaos und Ekstase
Was gibt es noch zu tun, wenn die Menschheit vor der Versklavung steht? Wenn der singende Tempel schon in wenigen Stunden seine verheerenden Wellen aussendet? Wie soll man sich fühlen, wenn man zu diesem fröhlichen Anlass auch noch ein Konzert geben darf? Ausgenutzt als Marionetten, gedemütigt und besiegt. Welche Hoffnung bleibt da noch? Doch Halt! Der größte Feind eines jeden gut durchdachten Plans ist das Chaos. Und Laut Kinski sind Spezialisten auf dem Gebiet des Chaos! Einmal von ihrer Exzentrik in Ekstase versetzt werden die Menschen nur noch schwer zu bremsen sein…
Track Name: 08 Abriss
Sommer in der Stadt - die Sonne sinkt - der Bass kracht
alle Türen stehen offen - wir laden ein heute Nacht
dieses Haus wird in ein paar Wochen - platt gemacht
und wir fangen schon mal an denn das Feuer ist entfacht
es wär gelacht - wenn noch was stehen bleibt - nach dieser Session
Boxen bis zur Decke und nich nur die Lichter flashen
die Party zu crashen - is heute mehr als gern gesehen
also denkt noch nicht mal dran vor Sonnenaufgang zu gehen
wir sind die letzten im Haus - also nach uns die Sintflut
alle andern sind raus - und die Voraussetzungen sind gut
wir sind gut - gerüstet live Mukke, DJ und Bier
Schnaps, Cannabis, hübsche Frauen - wir haben alles hier
Eins Zwo Drei Vier - hoch die Gläser - an die Lunte
runter in den Hof - Nacktwettlauf zur vollen Stunde
´s Partyschaf macht die Runde - jeder darf mal reiten
lass das Mädchen mit aufs Foto - das sind goldene Zeiten

Die Tage sind gezählt - der Abriss wird vorverlegt
unsre Bude brennt - unsre Bude brennt
Jeder kann es hörn - jeder weiß was abgeht
und die Bude brennt - und die Bude brennt

Morgengrauen - die erste Nacht geht zu ende
tausend tags und Sprüche - zieren im Flur die Wände
das Party Gelände - ist weiter maximal belegt
und die Nachbarn ahnen nicht - dass das hier noch ne Woche geht
zu spät - um aufzuhören es gibt kein zurück
wir servieren Wodka zum Frühstück - mit Ausblick
auf die nächsten Tage - glaubt es mir wenn ich sage
der Zustand im Haus - erreicht ne kritische Lage
es hält sich die wage – Sex, Drogen, Ska, Rock‘n‘Roll
zwei Uhr Mittag - drei Promille – nicht nur die Bude is voll
nicht nur die Wand bebt - auch die Straße wird bewegt
das Haus lebt - ein letztes Mal bevor es untergeht - wir
fluten den Keller - crashen die Fenster - reißen das Dach ab
jeder der kommt - wird Wasser gebombt - wir setzt den den Maßstab
die Zeit is knapp wir dehnen sie aus - sieben Tage Party im haus
lassen zum Ende die Sau raus und die Cops rücken aus

Keine Regeln - keine Sitten und kein Ende in Sicht
die ganze Stadt spricht davon
wir nähern uns in großen Schritten bis die Hauswand einbricht
und jeder hat was davon
also komm rein - nimm Platz - heute Nacht geht was
fass die Wand an - spürst du den bass
Leute, kommt rein - nehmt Platz - heute Nacht geht was
heute Nacht bebt das Haus - wir zieh‘n aus
Track Name: IX Die Party des Jahrhunderts
Die Feier ist in vollem Gange, das Interesse für den Tempel für den Moment versiegt, alle schwelgen in Tanz und Rausch. Doch gibt es nicht auf jedem Fest diejenigen, die sich von der Masse abgrenzen und im elaborierten Gespräch versunken scheinen statt sich den niederen Gelüsten hinzugeben? Wer will solch‘ fade Erscheinungen schon auf seiner Party? Diesmal könnten sich gerade diese Menschen aber als Glücksbringer herausstellen, wie einer der Kinski feststellen muss.
Obwohl sie wahrscheinlich noch nie den Boden eines Cocktailglases gesehen haben, waren sie doch gewitzt genug, um den Plan der Bösen zu durchschauen und eine Rettung vorzubereiten. Doch für die anderen Kinski gibt es zur Stunde nur Eines: Die Party des Jahrhunderts will gefeiert werden…
Track Name: 09 Blackout
Aufgewacht im Hinterhof und keinen Plan wo ich bin
Handy weg Geldbeutel da aber gar nichts mehr drin
kann mich an gar nichts erinnern nur Schemen von Bildern
sich stapelnde Gläser und keiner konnte mich hindern

Letzte Nacht war ich mal wieder heftig unterwegs
da war eine dieser Frauen die mir so gern den Kopf verdrehen
ich konnte sie doppelt sehen und kaum noch stehen
was mich nicht gehindert hat mit ihr nach Hause zu gehen

Blackout - kein Plan was passiert ist absoluter Filmriss
Blackout - fühl mich so fürchterlich das war mein letztes Besäufnis

Irgendwer ruft meinen Namen, ich weiß nich wer er is
er steigt wütend aus dem Auto und ich hoff er erwischt
mich nicht - spring auf und lauf - er tut es auch - ich glaub
er kriegt mich nicht doch plötzlich lieg ich im Staub

Fragt mich nicht wie, aber ich hab‘s da wieder raus geschafft
es stellt sich raus er ist ihr Freund und hat weitaus mehr Kraft
als Humor - ich renn weiter nach Haus doch stopp davor
zwölf seiner Bodybuilder Freunde warten vor dem Hoftor
Track Name: X Hoffnungslos
Den Tüchtigen hilft das Glück. Die reulosen Trunkenbolde lässt das Glück im Regen stehen, ohne sie eines letzten mitleidigen Blickes zu würdigen. Die letzte Chance auf Rettung verlässt den Hafen mit dem Schiff, welches die wichtigen Köpfe in sichere Gefilde bringen wird. Leider sind Laut Kinski nicht an Bord. Leider bleibt ihnen nur die Erkenntnis, dass sie von Anfang an nicht die Gewinner dieser Geschichte waren.
Track Name: 10 Schlaflos
Nacht in den Straßen, der Regen zieht auf um sich über die Stadt zu legen,
die Gegend ist ruhig die Lichter hell und bunt,
schlaflos und kein Grund, die Augen zu schließen,
Wir lauschen den Wolken beim Gießen, genießen Farben
die in Bächen fließen, flackernde Spiegel der Großstadt,
der Tag ist nicht vorbei solang der Teufel noch Koks hat,
das Boot hat abgelegt, die Arche schwimmt im Asphalt,
kein Ziel vor Augen auf der Reise im steinernen Wald…

Spring aus dem Fenster - hinauf auf die Arche
Wir fahr‘n durch den Regen, wir sprechen alle die gleiche Sprache
Spring aus dem Fenster - hinauf auf die Arche
Im Schutze der Dunkelheit bis ans Ende der Tage

Plitsch-platsch, das Nass tropft, es klopft im Rhythmus der Wolken,
von weit weg - wohin - unmöglich zu folgen,
sein Weg ist endlos - das hier nur der kleinste Teil,
Station auf einer Reise, die kaum Zeit lässt zu verweilen,
zieht er vorbei - spült Lärm und alle Hektik aus den Straßen,
der Regen schenkt ihr ein paar Stunden Zeit um sich zu waschen,
die Stadt liegt da – reglos, nackt und zeitlos schön,
der Tag wird sinnlos hat man sie mal so gesehen…
Track Name: XI Das Ende naht
Manch einer wird uns wohl weismachen wollen, das Ende kommt leise und erstickend in einer dumpfen Dunkelheit. Manch einer wird uns wohl beschreien, wir hätten schon lange sehen müssen, dass das Ende nah ist. Doch warum soll man nicht feiern? Erfreut euch an den letzten Lichtstrahlen, die euer Gemüt erhellen. Glitzernde, blinkende Lichter und erhebende Musik. Glanz und Glamour und aller Luxus dieser Welt; und nicht vergessen, die Sorgen an der Garderobe abzugeben. Was will man mehr? Carpe diem, Laut Kinski!
Track Name: 11 Willkommen am Ende
Heut Morgen auf dem Markt - ein Typ mit langem Bart
steht auf einer Kiste - und erzählt vom jüngsten Tag
das Ende ist nah und die Welt geht unter
erzählt von zehn Geboten - rattert Bibelverse runter
ein paar Meter weiter - das Center von Scientology
Freiflüge ins All - inklusive Therapie
sagen sie können helfen - von hier zu verschwinden
dein Geld und deine Seele - die Erleuchtung zu finden
weiter hinten das Zelt - von Madame Provocateur
sie blickt in ihre Kugel - sagt die Zukunft vorher
nicht schwer zu erraten - die harten komm in Garten
am Ende werden auf mich - nur die Höllenfeuer warten
grab schon mal dein Grab ist was der Prediger sagt
scheiß drauf - wenn das Ende naht nutz ich den tag
die Kohle die ich hab – verbrauch‘ ich im Pub
und in Etablissements die´s schon seit Anbeginn gab

Und am Ende der Welt steht ne Tabledance Bar
ein großes Casino mit nem Pool im Keller
die Kellnerin serviert dir Zigarren und Wodka
das Ende ist nah, die Apokalypse ist da

Die Prophezeiung tritt ein - und das Chaos bricht aus
Satanisten in der Kirche und Punks im Rathaus
der Rat aus dem Parlament - Ruhe bewahren
doch der Präsident wird erst mal in den Urlaub fahren
die Umlaufbahn - der Erde hat sich verschoben
der Meeresspiegel - schon wieder - um zehn Meter gehoben
nackte Hippies in den Straßen - tobende Massen
auch der Rest ist dran - alle Hüllen fallen zulassen
Bürger aller Klassen - plündern Läden und betrinken sich
es ist kaum zu fassen - sogar Nonnen tätowieren sich
voraussichtlich - ist der Höhepunkt bald erreicht
Leute zählen stunden - bis die Zeit verstreicht
Hölle oder Himmelreich - die Antwort auf die frage
Nirwana oder Restart - wie wird Lage sein
wir fahren ein - egal ob unten oder oben
die Erde tut sich auf - alle Probleme sind behoben

Willkommen am Ende - darf ich den Koffer nehmen
mit dem Begrüßungsdrink - können sie sich hoch begeben
aufs Zimmer mit Balkon - Klimatronic und Sky
die Masseuse kommt dann so - gegen sieben vorbei
war so frei den besten Whiskey - aufs Zimmer zu bringen
Sinatra wird für sie - ihre Lieblingslieder singen
sollte etwas nicht stimmen - kommt jemand vorbei
möchten sie was auch immer tun - fühlen sie sich frei